Fendt Favorit 926 Vario als 1:10 RC-Modell - die Fässer

die Fässer
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Fendt Favorit 926 Vario als 1:10 RC-Modell

Modellbau > RC-Modelle
Fendt Favorit 926 Vario
Das ist mein erstes RC-Funktionmodell, entstanden ab 1999.  Und da damals die digitale Fotografie noch nicht so verbreitet war, sind die Fotos der Seite leider nicht so detailiert. Zum Teil müssen nachträglich erstellte CAD-Zeichnungen die Fotos ersetzen. Das Modell stammt im Original von Dicki Toys aus dem Spielzeugregal und war ein Spontankauf, weil mir die gelungene Detailierung gefallen hat.
Aber bei der Technik wurden dann doch Defizite sichtbar: Die Vorderachse ist starr aufgehängt, der Antrieb ist alles andere als leise, die Anhängerkupplung viel zu klobig und so vieles andere.
Also genug zu tun für den Bastler. Zunächst eine neue Vorderachse gebaut mit Servobetätigung der Lenkung. Dann die Spielzeugelektronik raus und einen 'richtigen' Empfänger rein.
Auch die Befestigung von Kabine und Motorhaube sind neu, um das öffnen des Modells zu erleichtern.

Ein größeres Projekt war der Neubau der Heckpartie. Hier wird ein Servo eingebaut, der einseitig den Kraftheber betätigt. Der Hebel auf der anderen Seite ist nur Atrappe. Mit dem Kraftheber wird  wird auch gleichzeitig die Kupplung betätigt. Das Ganze ist aus Kunststoffplatten und Messing gefertigt.
In Sachen Antrieb musste eine radikale Lösung her. Die komplette Einheit mit Motor und Getriebe wird ersetzt durch eine Halterung für zwei gegenüberliegende Getriebemotore auf deren Ausgangswelle mit einem Adapter jetzt die beiden Hinterräder sitzen. Weil ich mich von dem ungewöhlichen 9,6Volt-Akku trennen wollte, kommen gleich 6Volt Motore zum Einsatz in Verbindung mit einem 2S-LiPo-Akku und einem Eigenbau-Fahrregler zum Einsatz. Der Traktor besitzt jetzt kein Differenzialgetriebe mehr. Beide Hinterräder sind durch jeweils einen Motor angetrieben. die dann bei Kurvenfahrt unterschiedlich schnell drehen. Ein gelungener Versuch, statt Diferenzial zwei mechanisch getrennte Räder mit separaten Antrieben!
Zu den optischen Verfeinerungen zählt die Beleuchtung, die Fahrerfigur, das Traktormodell des Fahrers in der Kabine, der Durchbruch des unteren Heckfensters usw.
So ist aus dem Spielzeug-Traktor noch ein ganz ansehnliches Modell geworden mit ordentlichen Fahreigenschaften. Der Antrieb könnte stärker sein und auch ein echter 4-Rad-Antrieb wäre schön, aber alles geht eben nicht, schon gar nicht in der Preisklasse.
Hier noch einige Bilder von den einzelnen Bauabschnitten.
Zurück zum Seiteninhalt